Schlagwort-Archive: Immunologie

Neuzugang im Immunzoo: Interleukin-37

Wir hoffen, durch unsere Forschung neue Therapiemglichkeiten zu entwickeln, die ber den Wirkpfad von IL-37 helfen berschieende Immunreaktionen zu bremsen, sagt Privatdozent Philip Bufler vom Klinikum der Universitt Mnchen. Und wir hoffen alle mit.
Keiner mag es, wenn man ihm sagt, dass es keine einfache Antwort gibt. Aber das ist es, was alle Forschung am Immunsystem zeigt. Das Ding ist gro und kompliziert und wir beginnen gerade erst, uns damit auseinanderzusetzen. Die Heilung der Multiplen Sklerose sollten sich die ,Heutigen im eigenen Interesse lieber aus dem Kopf schlagen. Interstellaren Raumflug wirds auch irgendwann mal geben. Einen Flug nach Alpha Centauri buchen ich trotzdem nicht.

Immunzellen greifen Nervenzellen direkt an

mmune cells (red) attack nerve cells of mice. This leads to lethally elevated calcium levels within the neurons.

MAINZ Mit Hilfe der Zwei-Photonen-Mikroskopie konnten Wissenschaftler der Johannes- Gutenberg-Universitt nachweisen, dass fehlgeleitete Immunzellen (Th17) nicht nur das Myelin schdigen, sondern auch Nervenzellen direkt angreifen; via doc-check.

Die Interaktion von Th17-Immunzellen und Neuronen lste erhhte Kalziumspiegel im Innern von Neuronen aus. Kalzium im Zellinnern ist an der Erregung von Nerven- und Muskelzellen beteiligt und fhrt bei lang anhaltender Erhhung zum Zelltod. – Also keine Apoptose, sondern Tod durch Dauerstress?

[Bildnachweis: Immune cells (red) attack nerve cells of mice. This leads to lethally elevated calcium levels within the neurons; via idw. (Photo: Dr. Volker Siffrin/Copyright: MDC)]

Ein Asthmamedikament als Interleukin-12-Hemmer?

Der Wirkstoff Salbutamol wird üblicherweise gegen Asthma und chronische Bronchitis verordnet. Doch das Beta-Sympathomimetikum erweitert nicht nur die Bronchien, sondern behindert auch die Interleukin-12-Synthese. Da das Zytokin IL-12 gerade bei Autoimmunkrankheiten wie der MS eine unrühmliche Rolle zu spielen scheint, lag es nahe, die Wirkung von Salbutamol auf die Schubfrequenz zu testen. Fazit: Zumindest im ersten Jahr der Anwendung könnte der Wirkstoff die Schubrate tatsächlich leicht senken; via apotheke-adhoc.
Cholesterinsenker, Blutdruckmittel und jetzt Asthmamedikamente? Das richtige Studiendesign macht’s möglich?

Zuwachs im Immunzellenzoo: Gamma-Delta-T-Zellen

MNCHEN Thomas Korn und Kollegen von der Klinik fr Neurologie am Klinikum rechts der Isar der TU Mnchen jagen in EAE-Musen nach T-Zell-Subtypen wie Lepidopterologen nach neuen Falterarten im Amazonasbecken. Ihr neuster Fang nennt sich Gamma-Delta-T-Zelle. Sie verfgt ber besonders viele IL-23-Rezeptoren, was diesem Interleukin erlaubt, die Zelle zur Produktion von Irgendetwas zu stimulieren, was die Bildung und Funktion der regulatorischen T-Zellen hemmt. Die Folge ist ein besonders myelinfeindliches Milieu im Muse-ZNS. Alles klar?

Artifizielle Immunologie

Ein Bisschen Lesefutter fr die Freunde abgehobener Grundlagenforschung: Mit Methoden der Synthetischen Biologie bauten Jianying Yang und Michael Rethden die Antigenrezeptoren von Musen in einer Fruchtfliegenzelle nach …
Okay, ein Nutzwert erscheint fr unsereiner fern – trotzdem irgendwie cool.

Immunoproteasome … $%#*&?

Die Immunologie produziert in den letzten Jahren Erkenntnissplitter, wie eine Hasenkolonie Junge wirft. Gut so. Das jüngste Hoppelhäschen ist ein Enzym mit dem logopädisch eher anspruchsvollen Namen Immunoproteasom. Die Dinger arbeiten in Körperzellen als Recyclinganlagen für fehlerhafte Proteine, was deren Lebensdauer verlängern soll. Und oh Wunder, dieser protektive Effekt ist auch im Mausmodell der Multiplen Sklerose nachweisbar; via daz.online.
Jeep, die Dinger haben uns gerade noch gefehlt. Gibt’s die als Nahrungsergänzungsmittel?