Schlagwort-Archive: Pharmamarketing

#Rebif: Indikationserweiterung mit allen Mitteln

Neopterin ist ein Botenstoff der von den Makrophagen der Immunabwehr gebildet wird. Er gilt als Zeichen dafür, dass im Körper eine Immunantwort abläuft. Seine Konzentration ist bei Autoimmunerkrankungen erhöht.
Polnischen Wissenschaftler um den Neurologen K. Rejdak von der Medizinischen Universität Lublin sammelten nun über zwei Jahre alle drei Monate Urinproben primär progredienter Patienten, die mit Interferon beta-1a behandelt wurden. Insgesamt 50 Betroffene nahmen an ihren Untersuchungen teil. Dabei identifizierten die Polen eine erhöhte Neopterin- konzentration im Urin – und jetzt kommtos – sie deuten diese als potenzielles Vorzeichen für den Therapiererfolg. Hä? Eine interessante Argumentationslinie; via leben mit ms.
Müsste der Neopterinspiegel denn nicht absinken, wenn das Interferon eine positive Wirkung auf autoimmune Prozesse hätte? Ist es nicht im Gegenteil so, dass das Zeug sogar schadete, schließlich gilt Neopterin doch als Indikator für Entzündungsaktivitäten.

Na ja, demnächst werden Nutzen und Wirkung ja eh gleichgesetzt. Dann ist auch die Zulassung von Rebif 8 Co. für die Behandlung der PPMS gebongt – also Schluss mit der Pharma-Paranoia.

Trageschlaufendesignwettbewerb – Gewinnerentwrfe sind ausgewhlt!

BREAKINGNEWS aus dem RebiCLUB: Seit Juli 2010 versuchten Rebi-Drner und Freunde, die Trageschlaufe eines neuartigen Injektors mit einer Art Malprogramm um die Wette zu gestalten [myelounge berichtete]. Jetzt hat die Rebif-Sales-Brigade den Gestaltungs- versuchen ihrer Kundschaft ein gndiges Ende bereitet und drei Teilnehmer zu Siegern erklrt. Die preisgekrnten Entwrfe sind nun via YouTube zu bestaunen

Richtig echte MS-Stimmen

Ermdend. Wie eine Hasenkolonie die Jungen wirft, produziert Merck-Serono stndig neue webbasierte Marketingaktivitten. Klar, wenn man nur genug Mist an die Wand wirft, bleibt irgendwann was hngen. Hier also der nchste groe Wurf ins Mitmachweb: Lasst euere schnste Sklerose doch von einem namhaften Regisseur in nur fnf Minuten verfilmen: www.realmsvoices.com.
Besuchen Sie uns jetzt auch auf unserem Blog, Real MS Twitter und Real MS Facebook. N.

Neues aus dem RebiCLUB: Trageschlaufendesignwettbewerb

Wow. Immer wieder herzerfrischend, was sich die Rebif-Sales-Brigade ausdenkt, um mir den Blog zu befllen. Diesmal sollen RebiDRNER und Freunde die n, mir stockt der Atem die Trageschlaufe eines neuartigen Injektors mit einer Art Malprogramm um die Wette gestalten. Der 1. Preis ist eine hochwertige Digitalkamera, der 2. und 3. Preis wird mit jeweils einem Gutschein des Online-Hndlers Amazon belohnt. Teilnehmen kann jeder, der das Medikament von Merck Serono anwendet.
Fast bin ich geneigt, mir den Stoff mal verordnen zu lassen – nur um an eine teilnahmeberechtigende Rebif-Chargennummer zu kommen. Oder knnte mir vielleicht einer von euch …?

MS-Medikamente im Arzneimittel-Report 2010 der Barmer GEK

BERLIN Am Mittwoch hat die mit 8,5 Millionen Versicherten grte gesetzliche Krankenversicherung ihren Arzneimittel-Report 2010 verffentlicht. MS-Therapeutika dominieren das Ausgabevolumen weiterhin mit. Und Tysabri hat noch viel Luft nach oben:

Medikament Ausgaben in Euro nderung zum Vorjahr #
Rebif (Interferon beta-1a) 44.023.324 Euro 13,73 Prozent 3
Copaxone (Glatirameracetat) 38.253.492 Euro 23,73 Prozent 4
Avonex (Interferon beta-1a) 36.997.742 Euro 12,00 Prozent 5
Betaferon (Interferon beta-1b) 34.143.966 Euro -2,53 Prozent 7
Tysabri (Natalizumab) 3.095.204 Euro 27,97 Prozent ?
Teamergebnis: 156,51 Millionen Euro
(# Platzierung)

Quelle: Barmer GEK Pressemitteilungen, Arzneimittel-Report 2010