Schlagwort-Archive: Merck/Serono

Im Westen nichts Neues

Aus Bayer Schering Pharma wird jetzt Bayer HealthCare und Biogen Idec will sich knftig strategisch auf die Neurologie fokussieren. In der Konsequenz verlieren etwa 13 Prozent der Biogenies ihren Job. Derweil hat die Merck KGaA das primre Studienziel beim Parkinson-Medikament Safinami verfehlt – es sei aber immerhin sicher. Immerhin.
Okay, alles vermutlich nicht wirklich interessant.

#Rebif: Indikationserweiterung mit allen Mitteln

Neopterin ist ein Botenstoff der von den Makrophagen der Immunabwehr gebildet wird. Er gilt als Zeichen dafür, dass im Körper eine Immunantwort abläuft. Seine Konzentration ist bei Autoimmunerkrankungen erhöht.
Polnischen Wissenschaftler um den Neurologen K. Rejdak von der Medizinischen Universität Lublin sammelten nun über zwei Jahre alle drei Monate Urinproben primär progredienter Patienten, die mit Interferon beta-1a behandelt wurden. Insgesamt 50 Betroffene nahmen an ihren Untersuchungen teil. Dabei identifizierten die Polen eine erhöhte Neopterin- konzentration im Urin – und jetzt kommtos – sie deuten diese als potenzielles Vorzeichen für den Therapiererfolg. Hä? Eine interessante Argumentationslinie; via leben mit ms.
Müsste der Neopterinspiegel denn nicht absinken, wenn das Interferon eine positive Wirkung auf autoimmune Prozesse hätte? Ist es nicht im Gegenteil so, dass das Zeug sogar schadete, schließlich gilt Neopterin doch als Indikator für Entzündungsaktivitäten.

Na ja, demnächst werden Nutzen und Wirkung ja eh gleichgesetzt. Dann ist auch die Zulassung von Rebif 8 Co. für die Behandlung der PPMS gebongt – also Schluss mit der Pharma-Paranoia.

Trageschlaufendesignwettbewerb – Gewinnerentwrfe sind ausgewhlt!

BREAKINGNEWS aus dem RebiCLUB: Seit Juli 2010 versuchten Rebi-Drner und Freunde, die Trageschlaufe eines neuartigen Injektors mit einer Art Malprogramm um die Wette zu gestalten [myelounge berichtete]. Jetzt hat die Rebif-Sales-Brigade den Gestaltungs- versuchen ihrer Kundschaft ein gndiges Ende bereitet und drei Teilnehmer zu Siegern erklrt. Die preisgekrnten Entwrfe sind nun via YouTube zu bestaunen

Cladribin erhält vorerst keine Zulassung in der EU

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat eine negative Stellungnahme für Cladribin-Tabletten als Therapie der schubf�rmigen MS abgegeben. Der Ausschuss ist der Ansicht, dass aufgrund der derzeit vorliegenden Daten die Vorteile des Medikaments seine Risiken nicht rechtfertigen.
Die Merck KGaA zeigt sich von der Entscheidung überrascht und kündigt an, nun alle Optionen zu prüfen, um die Zulassung in der EU doch noch zu erhalten; via reuters- deutschland.
[Das CHMP beurteilt die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Arzneistoffen und bereitet so die Bewertung der EMA vor.]