#CCSVI am Ende, das Geschäft geht weiter

ECTRIMS +++ Mehr als ein Dutzend aktuelle Studien konnten ZambonisTheorie von der venösen MS nicht erhärten; via Ärzte-Zeitung.
Leider ist trotzdem nicht davon auszugehen, dass die venöse Abzocke (24. November 2009) damit endlich ein Ende findet, denn das Netz ist voll von euphorischen ‚Patientenberichten’. Vermutlich werden also gewisse ‚Frankfurter Institute’ noch jahrelang zahlende Kundschaft finden.
[CCSVI-Story in der Myelounge]

3 Gedanken zu „#CCSVI am Ende, das Geschäft geht weiter

  1. rdo

    Selektiver gehts kaum, das fngt schon bei der berschrift („Gehirn-Stent bringt bei MS nichts“) an. Mit neutraler Berichterstattung hat das eher wenig zu tun.

  2. Kurt

    hm, rdo,

    also, falls ich dich richtig verstanden habe, zweifelst du das Ergebnis aus dem rzteblatt ernsthaft an, dass CCSVI fr MS nichts bringt ?
    Dafr dass es was bringt gibt es auer „Fan-Berichten“ und Thesen scheinbar keine belastbaren medizinischen Informationen.

    Allerdings ist scheinbar jede Theorie fr manche Menschen besser, als sich mit der Tatsache (bislang) abzufinden, dass man nicht wei, wodurch (m)eine MS entsteht.
    Ich finde, dass die MS auch ein Markt ist, fr Mediziener, Pharmafirmen, Scharlatane und Hoffnungen.
    Letztere zu enttuschen ist immer schwer aber ntig, wie ich finde.

  3. rdo

    Das weiss ich nicht. Ich sage lediglich, dass der Artikel selektiv ist, und der journalistische Stil zu wuenschen uebrig laesst, da gerade so eben Boulevardniveau erreichend. Mehr steht da nicht, mehr hab ich auch nicht gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.