Archiv der Kategorie: ab:seitig

Das hässlichste MS-Gesicht?

MÜNCHEN Stephanie zu Guttenberg hat am 24. Januar in einem Festakt im Landtag die Schirmherrschaft des Landesverbands Bayern der DMSG übernommen – und verleiht der unschönen Nervenkrankheit somit endlich das endsprechende Gesicht: «Der sinnliche Mund ist mit zartrosa Lipgloss betont, die Zähne blitzen weiß hervor – und innerhalb weniger Sekunden sind ihr alle erlegen. ( …) Wer genau hinsieht, bemerkt an ihrem unterm Tisch hervorblitzenden Knie, dass auch sie nicht perfekt ist. Denn da zieht sich eine kleine Laufmasche bis zum Knöchel hinunter.» Nina Bautz blitzte für tz-münchen.
Ach ja, Rebi-Dörner war auch da … das kommt davon, wenn man sich an die Leidensprofiteure verkauft, Maxi.

Pharmakologisches Waterboarding

Das Malaria-Medikament Mefloquin dürfte einigen von uns schon in unschönem Zusammenhang bekannt sein. Das Mittel wird versuchsweise bei der Behandlung der PML eingesetzt (myelounge 24.03.2009).
Jetzt berichtet die süddeutsche-zeitung über eine weitere Mefloquin-Indikation: Das Zeug kann Albträume, Aggressivität, Halluzinationen, Panik, Psychosen und Angst auslösen und ist somit als Zwangsmedikation für Terrorverdächtige in Guantanamo eine echte Hafterleichterung.
Ja, so verliert man Kriege – auch den gegen den Terror. Erbärmlich.

Kein Mitleid mit den Mitleidigen

Was egozentrisch auf ihre eigenen Wehwehchen fixierte Patienten nicht ahnen: Bei Medizinern, insbesondere den Frauen unter ihnen, ist die Hufigkeit von Selbstttungen erschreckend hoch. So nehmen sich rzte bis zu sechsmal so hufig das Leben wie Menschen in anderen Berufen. Gerade chronisch Kranke treiben ihre rzte mit Informationen aus dem I-Netz in den Wahnsinn. Wer etwa seine Neurologin biologisch abwickeln mchte, dem sei die CCSVI anempfohlen.
1 Der Unglckliche gewinnt eine Art von Lust in diesem Gefhl der berlegenheit, welches das Bezeugen des Mitleides ihm zum Bewusstsein bringt; seine Einbildung erhebt sich, er ist immer noch wichtig genug, um der Welt Schmerzen zu machen. Somit ist der Durst nach Mitleid ein Durst nach Selbstgenuss, und zwar auf Unkosten der Mitmenschen; es zeigt den Menschen in der ganzen Rcksichtslosigkeit seines eigensten lieben Selbst. (Friedrich Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches)

Trageschlaufendesignwettbewerb – Gewinnerentwrfe sind ausgewhlt!

BREAKINGNEWS aus dem RebiCLUB: Seit Juli 2010 versuchten Rebi-Drner und Freunde, die Trageschlaufe eines neuartigen Injektors mit einer Art Malprogramm um die Wette zu gestalten [myelounge berichtete]. Jetzt hat die Rebif-Sales-Brigade den Gestaltungs- versuchen ihrer Kundschaft ein gndiges Ende bereitet und drei Teilnehmer zu Siegern erklrt. Die preisgekrnten Entwrfe sind nun via YouTube zu bestaunen