Synthetisches-Molekül verhindert Autoimmunreaktion

Okay, wissenschaft-online könnte sich auch verständlicher ausdrücken, aber so ist es einfach sportlicher: Bei dem Blockade-Molekül SR1001 handelt es sich um ein künstlich synthetisiertes, komplexes Sulfonamid mit zwei aromatischen Ringsystemen, welches selektiv an die ROR-Rezeptoren bindet. Ähnliche Verbindungen haben bereits andere Arbeitsgruppen getestet, um Th-17-Zellen zu beeinflussen .
Tscha, Th-17-Zellen sind groß in Mode, wenn’s um Autoimmunität geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.